Asylpolitik in der SPD -Soester Anzeiger

Lippetal – Packen Vermieter in Lippetal der Gemeinde dreist in die Tasche, nutzen die Flüchtlingskrise schamlos aus? SPD-Ratsfraktionschef Herbert Schenk prangert diesen Mietwucher an: „10 Euro und mehr pro Quadratmeter, damit Flüchtlinge untergebracht werden können? Das sind keine angemessenen Preise, damit nutzt man höchstens die Notlage der Gemeinde aus –…

Weiter lesen…

Zeitung Anzeiger 10.2015

70 Bürger informieren sich über Flüchtlingssituation Lippborg – Erhoffte, aber unerwartet starke Resonanz fand der Info-Abend der Gruppe „Lippetaler für Flüchtlinge“ im Gasthof Willenbrink. Fast 70 Besucher wollten sich zum Thema Flüchtlinge in Lippetal aus erster Hand informieren und sorgten im Lauf des Abends mit vielen positiven Wortbeiträgen, aber auch…

Weiter lesen…

Zeitungsartikel der Glocke 10.2015

Vom Internet geht’s in den Gasthof Lippetal  – Angefangen hat alles mit einem Klick im Internet. Im sozialen Netzwerk „Facebook“ haben sich mittlerweile 250 Bürger zusammengefunden, um unter dem Motto „Lippetaler für Flüchtlinge“ Engagement zu zeigen und zu helfen. Doch wie gesagt: Es war erst der Anfang. Weiterlesen auf die-glocke.de…

Weiter lesen…